Friedich Gradl 2018-07-20T12:44:11+02:00

Friedich Gradl

geboren April 1955

Ein guter Handwerker muss noch kein Künstler sein, ein Künstler aber immer ein guter Handwerker! Friedrich Gradl geht den konsequenten Weg von Handwerker zum Künstler.

Er fängt erst nach dem Ausstieg aus dem aktiven Berufsleben, 2015 an, erste Bilder und Holzobjekte zu verkaufen und seitdem steigen seine Verkaufszahlen – und Preise kontinuierlich.

Seine künstlerische Heimat sind vor allem großflächige abstrakte Acrylgemälde. Er lässt sich auch immer wieder durch Straßenszenen oder die Natur, die er vor allem in Marokko, wo er jedes Jahr dem kalten deutschen Winter entflieht, zu naturalistischen Aquarellen ispirieren und experimentiert mit den verschiedensten Techniken und Materialien.

Seine sprudelnde Kreativität und seine Experimentierfreude lassen ihn – im Gegenteil zu anderen Menschen, die vor dem ersten Kaffee morgens zu keiner Arbeit fähig sind – vor dem ersten Bild morgens noch keinen Kaffee zu sich nehmen!

.. Zu den Arbeiten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen